Web 3.0

Twitter

Facebook


 
 
 
 
 
 
 

MdB Cornelia Möhring

 

Aufkleber für eure Postkästen

 
"X"
 
Reichtumsuhr

Reichtumsuhr auf eigener Seite einbinden
Quelle: www.vermoegensteuerjetzt.de


Reicher Mann und armer Mann
standen da und sahn sich an.
Und der Arme sagte bleich:
»wär ich nicht arm, wärst du nicht reich«.

aus: Bertolt Brecht, "Alfabet"

Der Reichtum ist ungerecht verteilt in Deutschland: Die reichsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen mehr als 62 Prozent des Nettoprivatvermögens in Deutschland. Die ärmsten zehn Prozent der Bevölkerung besitzen - nichts, sondern tragen eine private Schuldenlast von insgesamt über 13 Milliarden Euro. 

Mit der Reichtumsuhr machen wir auf die ungerechte Verteilung des Vermögens aufmerksam und sagen laut: Wir brauchen jetzt eine Vermögenssteuer.

 
 
 
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: DIE LINKE. im Bundestag

Willkommen auf der Seite der Stormarner Linken

Hier erfahrt Ihr alles Wissenswerte über unsere Arbeit im Kreis Stormarn

Werde Mitglied, mach mit, misch Dich ein!



Frieden auf Erden - Waffenexporte stoppen

Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzten. Ein Zehntel der Energien, ein Bruchteil des Geldes wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen und die Katastrophe der Arbeitslosigkeit zu verhindern. Albert Einstein (1879-1955)

Stormarn Aktuell
25. Februar 2010 DIE LINKE. im Bundestag

Für Schleswig-Holstein ist keine Besserung in Sicht.

In ganz Deutschland stehen Städte und Gemeinden vor einem Rekorddefizit. Für Schleswig-Holstein ist keine Besserung in Sicht. Die finanzielle Situation der Städte und Gemeinden in Deutschland hat sich angesichts der Wirtschafts- und Finanzkrise katastrophal verschlechtert. Gleichzeitig finanziert die schwarz-gelbe Regierung ihren Bundeshaushalt... Mehr...

 
4. Dezember 2009 DIE LINKE. im Bundestag/DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein der Fraktion DIE LINKE im Bundestag konstituiert

Die Landesgruppe MV und Schleswig-Holstein in der Fraktion DIE LINKE im Bundestag hat sich heute in Berlin konstituiert. Vorsitzende der Landesgruppe ist Heidrun Bluhm. Zu Ihrem Stellvertreter wählten die Mitglieder Dr. Dietmar Bartsch, Dr. Martina Bunge, Cornelia Möhring und Steffen Bockhahn den Abgeordneten Raju Sharma.  Einhellig begrüßt... Mehr...

 
4. Dezember 2009 DIE LINKE. im Bundestag/Soziales

Bundesbeteiligung bei Kosten der Unterkunft nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch erhöhen

Deutscher Bundestag Drucksache 17/7517. Wahlperiode 25. 11. 2009 Antrag der Abgeordneten Katja Kipping, Katrin Kunert, Klaus Ernst, Dr. Gesine Lötzsch, Karin Binder, Matthias W. Birkwald, Heidrun Bluhm, Heidrun Dittrich, Diana Golze, Jutta Krellmann, Caren Lay, Cornelia Möhring, Ingrid Remmers, Kersten Steinke, Jörn Wunderlich, Sabine Zimmermann... Mehr...

 
3. Dezember 2009 DIE LINKE. im Bundestag

Schluss mit der Schönrednerei - ISAF-Mandat bedeutet Krieg!

Jan van Aken - es gilt das gesprochene Wort ! - Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, Sie werden gleich dafür stimmen, 4500 deutsche Soldaten in den Krieg zu schicken. Aber Sie sagen es nicht. Sie reden hier von Einsatz, von Mandat oder von einer Mission, als ob es eine Feuerwehrübung wäre. Das ist es aber nicht. Hier geht es um Krieg.... Mehr...

 
19. Oktober 2009 DIE LINKE. im Bundestag

»Ich will eine gerechtere Verteilung von Arbeit, Zeit und Reichtum zwischen Frauen und Männern«

Cornelia Möhring, neue frauenpolitische Sprecherin der Fraktion, erklärt im Interview der Woche, was es für sie bedeutet, Feministin zu sein. Das Frauenplenum der Fraktion ist auch bei zahlenmäßiger Mehrheit der weiblichen Abgeordneten nötig. Schließlich ist es kein Verhinderungs- und Korrekturgremium, sondern ein Arbeitszusammenhang der... Mehr...

 
19. Oktober 2009 DIE LINKE. im Bundestag

Sofortinformation - Sitzung am 17. Oktober 2009

Liebe Genossinnen und Genossen, der jüngst gewählte Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE, Gregor Gysi, informierte im Parteivorstand über die Konstituierung der Bundestagsfraktion. Dabei zeigte er sich zuversichtlich, dass die Fraktion, in der alle relevanten Strömungen der Partei repräsentiert sind, auch die weitere Parteibildung voranbringen wird.... Mehr...

 
13. Oktober 2009 DIE LINKE. im Bundestag

Über die Nöte der SPD und die Chance auf soziales Einwirken in Brandenburg

3. Oktober 2009 DeutschlandfunkLinken-Chef Oskar Lafontaine wirft der schwächelnden SPD vor, mit ihrer Agenda-2010-Politik nicht auf die Wähler gehört zu haben. Er freue sich, dass linke Ziele - die Stärkung der sozial Schwachen - in einer rot-roten Koalition in Brandenburg möglich werden könnten: "Es geht darum, dass wir in diesen... Mehr...

 
10. Oktober 2009 DIE LINKE. im Bundestag/Kreisverband Stormarn

Fraktion beschließt Sofortprogramm

Gregor Gysi ist mit 94,7 Prozent zum Fraktionsvorsitzenden wiedergewählt worden. Zuvor erklärte Oskar Lafontaine: "Nach vier Jahren Doppelfunktion und nach dem Erfolg, den wir mittlerweile hatten, konzentriere ich mich jetzt auf den Parteivorsitz." Damit wird die gute Zusammenarbeit zwischen Gregor Gysi und ihm fortgesetzt. Nach der Wahl... Mehr...

 
9. Oktober 2009 Kreisverband Stormarn/DIE LINKE. im Bundestag

Vor allem aber: Zusammenhalten!

Luc Jochimsen und Steffen Bockhahn sind zwei der 76 LINKEN Bundestagsabgeordneten. Der 31-jährige Steffen Bockhahn hat seinen Wahlkreis Rostock direkt gewonnen und ist ein Newcomer im Bundestag. Luc Jochimsen hat zum zweiten Mal den Sprung ins Parlament geschafft. Ein Gespräch über große Herausforderungen, die Bundeswehr und das rote Rostock. DIE... Mehr...

 
6. Oktober 2009 DIE LINKE. im Bundestag/Kreisverband Stormarn/Wahlen

C.Möhring: Merkel ist eine Mogelpackung: Draußen steht Frau drauf und drinnen wird eine Politik im Interesse der Ackermänner gemacht

35 der 76 Abgeordneten, die DIE LINKE im 17. Bundestag stellt, sind neu gewählte Mitglieder des Parlaments. Welche Erwartungen haben sie? Was haben sie vor? linksfraktion.de fragt nach. Sie sind jetzt Volksvertreterin. Wie wollen Sie die Interessen der Menschen vertreten?Sie sind jetzt Volksvertreterin. Wie wollen Sie die Interessen der Menschen... Mehr...

 

Treffer 31 bis 40 von 43

Pressemitteilungen der Fraktion DIE LINKE. im Bundestag

Caren Lay: Mehrheit für eine wirksame Mietpreisbremse steht

„Die SPD muss nicht auf die CDU warten, um die Mietpreisbremse nachzubessern. Eine Mehrheit wäre mit LINKEN und Grünen vorhanden, die Anträge der Opposition liegen längst vor. Die SPD muss nur den Mut haben, unseren Vorschlägen zuzustimmen“, erklärt Caren Lay. mehr

Rosemarie Hein: Endlich das Berufsbildungsgesetz novellieren

„Der Ausbildungsreport bestätigt leider abermals eklatante Mängel in puncto Ausbildungsqualität. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn sich in manchen Branchen keine Azubis finden lassen. Hohe Ausbildungsvertragsquoten, hoher Krankheitsstand, psychische Belastungen bis hin zu frei bleibenden Ausbildungsstellen - das sind Symptome schlechter Arbeitsbedingungen für Azubis in vielen Branchen und einer verfehlten Ausbildungspolitik. Überstunden ohne Anrechnung, fehlende fachliche Anleitung und Betreuung der Azubis und häufig schlechte Bezahlung sind nur die Spitze des Eisbergs“, erklärt Rosemarie Hein. mehr

Klaus Ernst: Deutschland muss härter gegen Steuerdeals vorgehen

"Wenn milliardenschwere Unternehmen, die Gewinne in Millionenhöhe einfahren, nur für 'n Appel und 'n Ei Steuern zahlen, ist das nicht hinnehmbar. Hier ist das Urteil der EU Kommission richtig, und die Bundesregierung muss sie unterstützen. Apple zahlte 2014 offenbar nur 50 Euro Steuern auf eine Million Euro Gewinn. In Deutschland muss jeder Arbeitnehmer bis zu 42 Prozent von seinem Einkommen abdrücken. Da fehlt jegliches Maß", kommentiert Klaus Ernst, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE, die Entscheidung der EU-Kommission zu Steuernachforderungen an Apple. mehr

Jan Korte: Diskussion um Militär-Hilfspolizisten Offenbarungseid für Innenminister

"Weder Verteidigungsministerin von der Leyen noch ihr Kabinettskollege de Maizière oder die für das heutige Treffen auserwählten Innenminister der Länder dürfen sich über das Grundgesetz hinwegsetzen", erklärt Jan Korte. mehr

Eva Bulling-Schröter: Ein undemokratischer Deal

„Minister Gabriel inszeniert sich als Retter der Energiewende vor der EU-Kommission, aber das Gegenteil ist der Fall: Er gefährdet sie. Die EU-Kommission lässt die deutschen Industrieprivilegien beim Eigenverbrauch offenbar nur durchgehen, falls Deutschland die künftige Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf Ausschreibungen umstellt. Ausschreibungen für künftige KWK-Anlagen auszuhandeln, ist riskant und kein gutes Ergebnis der Verhandlungen des Bundeswirtschaftsministers mit der EU-Kommission“, erklärt Eva Bulling-Schröter. mehr