Detailansicht
28. Februar 2022

Der Ortsverband von DIE LINKE. Ahrensburg schließt sich dem Kurs der Partei an

„Wir verurteilen den völkerrechtswidrigen Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine und fordern Russland auf, die Truppen sofort zurückzuziehen.“ Das sind die aktuellen Töne von der Parteispitze und von den Spitzenkandidat*innen für die Landtagswahlen in Schleswig-Holstein der Partei DIE LINKE. „Wir in Ahrensburg hören diese aktuellen Töne gern und schließen uns in vollem Umfang an.“, so Torben Klages, Sprecher des Ortsverbandes Ahrensburg. Die Bilder aus der Ukraine machen fassungslos und betroffen. Wie viele Menschen in Ahrensburg, stellt sich auch die Partei DIE LINKE. in Ahrensburg die Frage, wie man in dieser Situation reagieren kann und wie man zielgerichtete Hilfe organisieren kann. Hierzu stellt Dina-Maria Kembouche-König fest: “Wir solidarisieren uns mit der ukrainischen Bevölkerung und sagen klar, dass wir die umfangreiche Aufnahme von Kriegsvertriebenen auch in Ahrensburg unterstützen.“ Ali Haydar Mercan, Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE. In der Ahrensburger Stadtverordnetenversammlung unterstreicht hierzu: „Unsere Fraktion in der Stadtverordnetenversammlung wird sich dafür einsetzen, Geflüchtete aufzunehmen und steht weiter dafür ein, Ahrensburg zu einem sicheren Hafen für Geflüchtete zu erklären“.