Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Stormarn

Detailansicht
26. Januar 2022

DIE LINKE. Bad Oldesloe verurteilt Angriff auf Demonstranten in Bargteheide

"Das es in den Reihen der sogenannten "Querdenker*innen" und Coronaleugner*innen viele gewaltbereite Menschen gibt, ist längst kein Geheimnis mehr. Mittlerweile häufen sich aber die Anzahl der Angriffe auf friedliche Gegenproteste. Sei es das Auto welches "versehentlich" in Gegendemonstrant*innen gelenkt wird, der Angriff mit Pfefferspray, oder eine versuchte Messerattacke. Und das alles ist auch nicht verwunderlich. Zahlreiche Querdenker*innen haben mit der pluralistischen Demokratie ihr Feindbild Nr. 1 entdeckt. Völkische Esoterik gibt ihnen vermeintlich leichte Antworten und eine "Medizin" gegen Corona. Solidarität mit den Schwachen? Fehlanzeige, nur die eigenen Interessen werden von den Schwurblern berücksichtigt. Und im Kampf gegen sogenannte "Volksfeinde" ist ihnen dann auch jedes Mittel recht...

Doch die Menschen in Stormarn lassen sich nicht einschüchtern! Wir werden weiterhin für eine Pandemiepolitik eintreten, die die Schwachen schützt, statt sie dem Virus zum Opfer zu geben! Wir fordern die Landesregierung auf, die Querdenker- und Coronaleugner-Szene endlich als das anzusehen was sie ist; ein offen rechtsextremes, demokratiefeindliches Netzwerk. Wir müssen solchen Strukturen entschlossen entgegentreten.

DIE LINKE. Bad Oldesloe schließt sich hier ganz den Worten des Bündnisses Bargteheide an und spricht den Opfern des Angriffs die volle Solidarität aus," erklärte Hendrik Holtz; Ortssprecher DIE LINKE. Bad Oldesloe.