Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Stormarn

Detailansicht
25. Mai 2022

Bad Oldesloe: Geschichte der Horrorhäuser setzt sich fort

Immer wieder geraten die Bad Oldesloer Hölk Hochhäuser in die Negativschlagzeilen. Und diese unendliche Geschichte scheint sich auch weiter fortzusetzen.

Es sind Betonbrocken von der Fassade und den Balkonen abgebrochen und haben laut Zeugenaussagen einen Passanten nur knapp verfehlt.

 

"Mittlerweile sind die Mieter*innen der Hölk Hochhäuser auch vor dem Gebäude ihres Lebens nicht mehr sicher, während der Investor das Problem weiter herunter spielt.

 

Wir erwarten, dass der Investor LEG sofort handelt. Sollte jetzt immer noch nichts geschehen und ein Mensch, was Gott verhüten möge, sollte von einem herabfallenden Betonbrocken getroffen werden, wäre die LEG dafür klar zur Verantwortung zu ziehen. Gleichzeitig sollte der Investor seinen Heucheleien über die Renovierung der Objekte, endlich Taten folgen lassen. Die LEG redet immer von Verantwortung, aber letztlich ist das doch nur Hinhaltetaktik. Auch der vermeintliche Dialog mit Politik und Mieter*innen dient doch nur dazu, Zeit zu gewinnen und die Kosten für die Renovierung klein zu halten. Die Haltung der LEG scheint doch klar zu sein: Renovierung ja, aber nur wenn die Stadt sie bezahlt. So versilbert der Investor dann seine Schrottimmobilien. Am Ende zahlt dann die Allgemeinheit die Gier der Investoren! Die LINKE. Bad Oldesloe wird weiter entschlossen gegen solch gewissenlose Miethaie kämpfen", sagte Hendrik Holtz; Ortssprecher