Zur Zeit wird gefiltert nach: Ortsverband Bad Oldesloe/Reinfeld

Detailansicht
25. April 2016

Bad Oldesloe hat gewonnen!

Regelrecht zerschellt ist der Versuch der NPD Naziszene in Bad Oldesloe Fuß zu fassen.

Zerschellt am Widerstand, tausender Bad Oldesloer und der vielen Aktivisten aus ganz Norddeutschland.

 

Die etwa 60 Neonazis wollten über etliche Stunden durch die Stadt marschieren, kamen aber am Ende nur 150 m weit. Erbärmlich ihr Aufgebot, erbärmlich ihre Parolen.

Die über 1200 Bad Oldesloerinnen und Bad Oldesloer hingegen setzten ein Starkes Zeichen für ein buntes und weltoffenes Bad Oldesloe. Für stumpfsinnige Rechte Parolen und Nazipropaganda ist in Bad Oldesloe kein Platz und es bleibt zu hoffen, dass die Nazis das auch verstanden haben.

Das Bunte Bündnis, welches sich der breiten Unterstützung der Bevölkerung für die Gegendemonstration sicher sein konnte, verbuchte einen vollen Erfolg. Ein besonderer Dank geht an die vielen jungen Menschen, die aus ganz Norddeutschland angereist sind um zusammen mit vielen Bad Oldesloer Bürgern den Naziaufmarsch durch Sitzblockaden zu verhindern. Das war ein starkes Zeichen der Solidarität. Denn die Neonazi Szene Norddeutschlands lotet seit Jahren in verschiedenen Städten aus, wo für sie Potential besteht. Denn da wo für sie Potential besteht, versucht man auch Fuß zu fassen. Dort wo es ihnen gelungen ist Fuß zu fassen, dass zeigen viele traurige Beispiele aus den östlichen Bundesländern, wird versucht „No-go-Areas" zu schaffen, in dem Menschen eingeschüchtert, verletzt oder sogar ermordet werden. Es werden Brandanschläge verübt und Menschenjagden veranstaltet.

Erst einmal etabliert, sind festsetzende Rechte Strukturen zum größten Schaden der Menschen, der Städte und oft ganzer Regionen. Das die NPD mittlerweile kurz vor dem Verbot steht, kümmert die militante Naziszene wenig, längst hat man die kriminellen Strukturen ausgelagert. Die Rechte Szene in Schleswig Holstein hofft derweil von der Flüchtlingskrise zu profitieren und weiter an Stärke zu gewinnen. Um so wachsamer müssen wir sein!

Der alte Spruch „Wehret den Anfängen “ ist im Umgang mit Neonazis absolut richtig. Gleichwohl fußt der faschistische Fanatismus und Hass der Neonazis auf Meinungen und Vorurteilen, die in der Bevölkerung weit verbreitet sind. Letztlich reitet die NPD auf der selben Welle wie die AfD. Das Weltbild ist in beiden Fällen geschlossen Rechtsradikal. Der Unterschied ist nur das die NPD ganz offen neonazistisch auftritt, während die AfD versucht diese hässliche Facette ihres Seins hinter einer spießbürgerlichen Maske zu verstecken.

Deshalb dürfen wir nicht müde werden rechte Parolen und Sprüche zu entlarven, als das was sie sind: Plumper Populismus der keine der anstehenden Probleme lösen kann.

Das die Meisten, sonst eher streitende Organisationen und Parteien der Stadt, in dieser Frage so selbstverständlich einig sind, zeichnet Bad Oldesloe aus!

Hendrik Holtz, DIE LINKE, Mitglied des Stadtparlaments Bad Oldesloe