Detailansicht
8. September 2020

Seenotrettung im Mittelmeer mit Jonas Müller, Aktivist bei Sea-Watch

Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung im zentralen Mittelmeer verschrieben hat. Sea-Watch ist politisch und religiös unabhängig und finanziert sich ausschließlich durch Spenden. Sea-Watch will mit der Forderung nach staatlicher Seenotrettung und sicheren, legalen Einreisewegen in die Europäische Union (#SafePassage) dem Sterben im Mittelmeer ein Ende bereiten. So ist ihr erklärtes Ziel im Sinne der Humanität überflüssig zu werden.

Die positive Bilanz: In den letzten 5 Jahren Einsatz hat Sea-Watch rund 40.000 Menschen gerettet.

Die traurige Bilanz: Über 20.000 Menschen haben die gefährliche Reise über das Mittelmeer in den letzten sechs Jahren nicht überlebt. Grund genug für uns, den Fokus auf diese humanitäre Katastrophe nicht zu verlieren. Der Saarländer Jonas Müller wird uns aus erster Hand berichten, welche Mittel zur Seenotrettung im Einsatz sind, wie Seenotrettung funktioniert, welche Hürden dabei zu nehmen sind und welche Unterstützung der Verein dabei erfährt.

Anmeldung:

Für die Teilnahme an dieser Videokonferenz ist eine Anmeldung erforderlich. Schreibt dafür euren Namen oder eure Rufnummer (bei telefonischer Einwahl) an folgende Mailadresse: forumbargteheide@luetke.online

Wir können nur bekannte Teilnehmer in das Meeting holen. Seien sie unser Gast am Dienstag den 8.9.2020 um 19:00Uhr.

Einwahl für Mitglieder und Interessierte:

https://us02web.zoom.us/j/86742501633 oder Telefon +49 30 5679 5800 mit der PIN 867 4250 1633

Sie finden uns außerdem im Internet: www.facebook.com/forumbargteheide oder www.die-linke-stormarn.de

Herzlich willkommen!