Detailansicht
15. März 2018

Arbeitszeitverkürzung für Alle – Normalarbeitstag sichern

Am 28 Februar referierten Saskia Dockerill, die LINKE Hamburg und Ralf Iden, LINKE Kandidat für die Kreistagswahl in Stormarn, in Bergedorf im Kulturzentrum Lola. Die Marxistische Abendschule, MASCH hatte eingeladen.

Bei 13 Grad Minus machten sich zwei Handvoll Interessierte auf den Weg um sich mit folgendem Thema auseinanderzusetzen.

 Die 40-Stundenwoche wird von den meisten Menschen in Deutschland als die normale Wochenarbeitszeit eines Vollzeitbeschäftigten  angesehen. Dabei gibt es Branchen, für die per Tarifvertrag eine geringere Wochenarbeitszeit vereinbart ist. Für viele Betriebe gilt aber gar kein Tarifvertrag. Die tatsächlich absolvierte Arbeitszeit von Vollzeitbeschäftigten liegt in Deutschland bei durchschnittlich 43,7 Stunden. Ein Drittel der Vollzeit- beschäftigten arbeitet 45 Stunden die Woche und mehr. Auch wenn die tarifliche Regelung der  Wochenarbeitszeit der wichtigste Hebel für die Gestaltung der Lebenszeit von abhängig Beschäftigten ist, kommt der gesetzlichen Begrenzung der Dauer und der Verteilung der Arbeitszeit große Bedeutung zu. Das wird jetzt wieder deutlich, wo die Arbeitgeber eine Änderung des Arbeitszeitgesetzes fordern, so dass der Arbeitstag zeitweise auf über 10 Stunden ausgedehnt werden kann. Ähnlich wie der Mindestlohn der Lohndrückerei nach unten eine Grenze setzt, könnte eine gesetzliche Verkürzung der wöchentlichen Arbeitszeit einen Riegel nach oben vorschieben. Das ist  auch notwendig, damit  die Gesamtheit der abhängig Beschäftigten einbezogen wird. Das, was im allgemeinen Bewusstsein schon der Normalfall zu sein scheint, muss gesetzlich festgeschrieben werden: Die Obergrenze der wöchentlichen Arbeitszeit beträgt 40 Stunden.

Im Anschluss an den Vortrag gab es unter den Anwesenden noch eine spannende Diskussion. Über eins waren sich die Teilnehmenden am Ende einig. Die Arbeitszeit muss, statt ausgedehnt, verkürzt und  begrenzt werden, damit die Lohnabhängigen nicht eines Tages wieder rund um die Uhr arbeiten.