Detailansicht
9. November 2022

Einladung Schweigeminute zur Reichspogromnacht am 9.11.2022 in Bad Oldesloe

Mit diesen Ereignis 1938 begann die systematische Verfolgung der jüdischen Menschen in ganz Deutschland, die wenig später im Holocaust mündete.

 

Die Nazis setzten jüdische Gotteshäuser und Geschäfte in Brand und veranstalteten Hetzjagden überall im ganzen Land. Gut 600 Menschen sind so auf offener Straße ermordet worden.

 

Die gleichgeschaltete Polizei schaute weg. Anzeigen gegen dieses barbarische treiben waren sinnlos geworden. Im Zuge der Ereignisse wurden tausende Menschen in Konzentrationslagern oder Gefängnisse gesteckt.

 

Das Leben in Deutschland änderte sich für jüdische Menschen von diesem Tag an, schlagartig. Viele der bereits im "verdeckten" durchgeführte Maßnahmen wurden von nun an, allgemein gültige Rechtsnorm. Jüdinnen und Juden durften keine Theater, Restaurants, oder Kinos mehr betreten. Sie wurden, per Gesetz, ausgeschlossen und ihr persönliches und berufliches Existieren unmöglich gemacht. Auch das Besuchen von öffentlichen Schulen und Universitäten wurde verboten.

 

Hiermit möchten wir alle Menschen einladen sich miteinander zu versammeln und den Opfern mit einer Schweigeminute zu gedenken.

 

Die Schweigeminute findet am

09.11.2022 um 11 Uhr auf dem Bad Oldesloer Bahnhofsvorplatz an der Gedenktafel statt.

 

Im Anschluss werden wir ein Blumengesteck an der Gedenktafel niederlegen.