Detailansicht
3. Mai 2020

Gutes Klima für Kinder

Erfreulicherweise haben sich die Fraktionen einheitlich darauf verständigt die Kita-Gebühren in Ahrensburg von März-Mai zu erlassen. Neben den Menschen, deren Existenz durch Kurzarbeit, Insolvenz oder Arbeitslosigkeit bedroht ist, leiden Kinder/Jugendliche und Familien besonders unter den Corona-Eindämmungsmaßnahmen. Die sozialen und gesundheitlichen Beschädigungen durch andauernde Kita-, Schul-, Spiel- und Sportplatzschließungen sind nicht zu unterschätzen.

Es ist, trotz allem, beeindruckend wie schnell und entschlossen die Politik handelte, um die Ansteckungszahlen zu verringern. Ebenso beachtenswert die Bereitschaft vieler Menschen, für das gesundheitliche Gemeinwohl eigene Bedürfnisse hintenanzustellen. Empfehlungen wissenschaftlicher Experten wurden erfolgreich umgesetzt.

Wünschenswert, wenn das auch in der Klimapolitik gelingen würde.

„Auf jeden Fall müssen wir jetzt umsteuern, auf allen Ebenen: politisch, wirtschaftlich, technologisch, gesellschaftlich und individuell“
Dieser Satz bezieht sich nicht auf die Corona-Pandemie, sondern auf die drohende Klimakatastrophe. Er stammt aus der Einladung für die Klimaveranstaltung, die wir vor mehreren Wochen geplant hatten.
Weltweit forderten Millionen junger Menschen berechtigterweise sofortige, umfassende Maßnahmen, um die Erderwärmung zu stoppen, in dem Bewusstsein das ihre Zukunft existentiell gefährdet ist.
Es wurde auch einiges in die Wege geleitet, aber völlig unzureichend, zumal im Vergleich, was angesichts der Corona-Pandemie offensichtlich möglich ist.

An der geringeren Bedrohlichkeit der Klimakrise kann es nicht liegen. Vor den zerstörerischen Folgen des Klimawandels wird seit langem von Experten gewarnt. Das Artensterben hat bereits begonnen.

Allerdings würde eine Eindämmung der Erderwärmung grundsätzliche und langfristige Veränderungen, vor allem unseres Wirtschaftssystems, erfordern.

Bisher war auch die politische Mehrheit in Ahrensburg nicht bereit, dem Klimaschutz den nötigen Vorrang zu gewähren. Mit der Entscheidung den Stormarnplatz für Autoparkplätze zu opfern, hat sie sich gegen die Interessen der Jugend und gegen eine ökologische Verkehrspolitik gestellt.

Hoffentlich ermutigen die Erfahrungen mit der Pandemie die (Lokal-)Politik dazu, dem Klimawandel endlich konsequent entgegen zu wirken.

Alles Gute für ihre Gesundheit und für die Zukunft der nächsten Generationen!