Zur Zeit wird gefiltert nach: Kreisverband Stormarn

Aktuelles aus den Parlamenten
7. Dezember 2018 Ortsverband Bad Oldesloe/Reinfeld/DIE LINKE. im Bundestag/DIE LINKE. Schleswig-Holstein

Wohnen darf kein Luxus sein

Lorenz Gösta Beutin, Klima- und Energiepolitischer Sprecher der BundestagsfraktionDIE LINKE und Landessprecher der LINKEN Schleswig-Holstein, diskutiert mit dem Miet und Sozialberater Gerd-Günter Finck von der OASE Bad Oldesloe und Christian Vollpott, dem wohnungspolitischen Sprecher der Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung Bad... Mehr...

 
12. November 2018 Kreistagsfraktion Stormarn

Alter Wein in alten Schläuchen

Einige Neumitglieder des Stormarner Kreistages staunten nicht schlecht, als ihnen auf einer Informationsveranstaltung der Verwaltung die Schlagworte  „Stormarner Modell“ und „Körbchenrunde“ von den Folien in die Augen sprangen. Auch in einer Informationsbroschüre des Kreisarchivs findet man in der Kurzbiografie des Landrates Plöger den Satz:... Mehr...

 
8. November 2018 Kreistagsfraktion Stormarn

Effektive Fluglärmbekämpfung – aber wie?

Im Umgang mit den krankmachenden Wirkungen des Rauchens praktizierten die damals weltweit fünf größten Tabakkonzerne („Big Tobacco“) jahrelang die gleiche Abwehrstrategie: Leugnen, verharmlosen und ablenken. Als dies Kartenhaus Mitte der 1990er Jahre zusammenbrach, kostete die gravierende Folgen-Fehleinschätzung die Firmen über 250 Milliarden... Mehr...

 
7. Oktober 2018 Kreisverband Stormarn

Novemberrevolution

In diesem Jahr jährt sich zum hundertsten Mal das Datum der deutschen Novemberrevolution. Zu diesem Anlass veranstalten die Kreisverbände DIE LINKE Stormarn und Herzogtum Lauenburg am 19.10.2018 ab 18:00 Uhr einen Vortragsabend im Alten Rathaussaal (Seiteneingang Altes Rathaus) im Veranstaltungszentrum KuB, Beer-Yaakov-Weg 1 in Bad Oldesloe. Die... Mehr...

 
20. September 2018 Ortsverband Ahrensburg/Trittau

Hinhören statt Weghören. Von Rassismus, Hetze und soziale Schieflage.

Ressentiment, Rassismus und Hetze sind in vielen Teilen unserer Gesellschaft wiedersalonfähig geworden. Was früher latent unterdrückt wurde, kommt heute geballt an dieOberfläche. Unsicherheit und Ängste haben großen Anteil daran. Das humanitäre und sozialeGefälle gerät in Schieflage. Prekäre Arbeitsbedingungen, Wohnungsnot, Sicherheit,... Mehr...

 
19. September 2018 Ortsverband Ahrensburg/Trittau

Der Hambacher Forst ist zum Menetekel verfehlte Umweltpolitik geworden

Wenn, es um Wirtschaftsinteressen geht, dann zeigt sich die Staatsmacht und Politik von Ihreruncharmanten Seite. Der Hambacher Forst zwischen Köln und Aachen, soll zugunsten des Braunkohleabbaus und somit zur Klimaverschmutzung beitragen. Der Energiekonzern RWEmöchte von 200 ha den Hambacher Forstes auf 100 ha abholzen. Die Klagen um den Wald... Mehr...

 
15. September 2018 Kreisverband Stormarn/Ortsverband Ahrensburg/Trittau

Sozialwohnungen oder Kino – ist das wirklich hier die Frage?

Erik Schrader

Liebe Ahrensburgerinnen, liebe Ahrensburger, in unserer Stadt wurde zuletzt viel diskutiert über Wohnungsnot und die Frage, wo denn überhaupt noch Wohnungen entstehen könnten. Die letzte größere zusammenhängenden Flächen (neben dem Stormarnplatz), welche der Stadt überhaupt noch gehört, ist der heutige Parkplatz „An der Reitbahn“. Hier gibt es... Mehr...

 
16. August 2018 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn

Kinderarmut und soziale Schere

Vor kurzer Zeit stellte der Kinderschutzbund die 3. Auflage seines Armutsatlas für Stormarn vor, in dem die Kinderarmut in unserem Kreis dokumentiert wird. Die Ergebnisse sind niederschmetternd. Die Kinderarmut ist in einem der reichsten Kreise der Bundesrepublik Deutschland nicht nur immer noch unerträglich hoch, sie ist stetig angestiegen. Allen... Mehr...

 
1. August 2018 Kreisverband Stormarn/Ortsverband Ahrensburg/Trittau

Zunehmend offener Rassismus in Ahrensburg

 Mehr...

 
8. Juli 2018 Kreistagsfraktion Stormarn/Ortsverband Glinde/Oststeinbek/Reinbek

In Stormarn stinkt’s …

…was die Mülltonnen betrifft, die tagelang sorgsam aufgereiht, an den Straßenrändern stehen. Das Thema Abfallbeseitigung ist mittlerweile im Kreis Stormarn und im Kreis Herzogtum-Lauenburg in aller Munde. Viele Betroffene haben sich bei der Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) und den kommunalen Politikern zu Recht beschwert. Die Abholung der... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 373

Aus der Presse
25. März 2013

Wohnen in Stormarn

Bad Oldesloe. Der Kreistag hat sich am Freitag auf seiner Sitzung mit der Mietsituation in Stormarn und dem sozialen Wohnungsbau befasst. Grund waren drei Anträge der Fraktion der Linkspartei. In ihnen forderten die Linken, dass der Kreis eine Studie über Mietkosten und Leerstände in Stormarn erstellt. Die dabei gewonnenen Daten sollten die Grundlage sein für neue Mietobergrenzen im Kreis, bis zu denen dieser die Kosten der Unterkunft von Sozialleistungsbeziehern übernimmt. Als Grund nannte die Linke, dass die derzeit auf dem Wohnungsmarkt geforderten Mieten oft über den vom Kreis aktuell festgelegten Übernahmesätzen lägen.

Ein weiterer Antrag sah vor, dass die aktuelle Regelung zu den Unterkunftskosten bis zu einer Neuregelung ausgesetzt wird. Bis dahin sollte der Kreis die Mietkosten tragen und für Neumieten die Obergrenzen erhöhen. Ferner beantragten die Linken, den sozialen Wohnungsbau der Gemeinden dadurch zu fördern, dass die dem Kreis weniger Zuschüsse zu den Unterkunftskosten zahlen müssten, wenn sie neue Sozialwohnungen schafften.

Der Kreistag lehnte alle Anträge mit großer Mehrheit ab, nur die vier Abgeordneten der Linken stimmten dafür. Deren Vertreterin Susanne Agne hatte zuvor davor gewarnt, dass in Stormarn keine "Reichen- und Armengettos" entstehen dürften. Vertreter der anderen Parteien sprachen sich dafür aus, neue Richtwerte erst zwischen den Fraktionen zu besprechen.