Zur Zeit wird gefiltert nach: Wahlen

Aktuelles aus den Parlamenten
7. Mai 2018 Kreisverband Stormarn/Ortsverband Ahrensburg/Trittau/Wahlen

PRESSEMITTEILUNG

DIE LINKE. mit 3 Abgeordneten im Ahrensburger Parlament Die Partei DIE LINKE. ist dieses Jahr erstmals zur Wahl der Stadtverordnetenversammlung in Ahrensburg angetreten, um am Gemeinwohl orientierte Politik für soziale Gerechtigkeit in der Schlossstadt zu machen. Die Mitglieder und Kandidierenden der Partei sind außer sich vor... Mehr...

 
5. Mai 2018 Kreisverband Stormarn/Wahlen

Mit Marx, vor Ort, für alle

Kommunalwahlkampf in Schleswig-Holstein setzt auf Verankerung, Frauen und junge Leute in der LINKEN Von Harald W. Jürgensonn Am Abend des 200. Geburtstags von Karl Marx werden sie sich wohl auch einen Schluck genehmigen, die über 600 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein. Denn am nächsten Tag, dem 6. Mai... Mehr...

 
27. April 2018 Kreisverband Stormarn/Wahlen

Mobilität vor Ort für alle

Wir brauchen eine Verkehrswende, die es allen ermöglicht, kostengünstig von A nach B zu kommen – auch ohne Auto. Ein breites und flexibles Nahverkehrswesen in Kombination mit dem Fernverkehr entlastet unsere Umwelt und garantiert den Menschen, die nicht Auto fahren wollen oder können, Unabhängigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.... Mehr...

 
26. April 2018 Kreisverband Stormarn/Wahlen

Günstiges Wohnen vor Ort für alle

Wohnen ist ein Menschenrecht. Städte und Gemeinden sind in der Pflicht, für ausreichend bezahlbaren Wohnraum zu sorgen. Doch der Kahlschlag im sozialen Wohnungsbau, die Privatisierung landeseigener und kommunaler Wohnungen hat Wohnungen immer mehr zum Spekulationsobjekt werden lassen. Die Kosten für das Wohnen steigen rasant. Viele Familien,... Mehr...

 
26. März 2018 Ortsverband Ahrensburg/Trittau/Wahlen

DIE LINKE will ins Ahrensburger Rathaus

Der noch junge Ortsverband der LINKEN. Ahrensburg tritt erstmals zur Gemeindewahl am 6. Mai  in Ahrensburg an.  In allen 16 Wahlkreisen gibt es Direktkandidaturen. Auf der Liste steht Nicole Johannsen (27, Logistikerin) an erster Stelle. Ihr folgt auf Platz 2 der ehemalige Kreisvorsitzende der Linken in Stormarn Erik Schrader (47, ... Mehr...

 
17. August 2017 Kreistagsfraktion Stormarn/Kommualpolitik/Wahlen

Zur Kommunalwahl 2018: keine Wiedereinführung einer Sperrklausel!

Heidi Beutin

In Schleswig-Holstein findet die nächste Kommunalwahl am 6. Mai 2018 statt. Bereits jetzt geistern in der Öffentlichkeit Aufforderungen herum, eine Sperrklausel wieder einzuführen. Ersichtlich würden damit bei der Verteilung der Mandate in den lokalen Vertretungen (Kreistage, Bürgerschaft, Gemeinderäte) die größeren Parteien favorisiert. Die CDU... Mehr...

 
27. Mai 2014 Wahlen

Danke!

 Mehr...

 
18. Mai 2014 Wahlen

Der Plan von Martin Schulz und was die SPD tatsächlich tut

Die SPD spielt im Europawahlkampf mit verteilten Rollen: Der Spitzenkandidat verspricht das eine, real macht seine Partei aber etwas anderes. Martin Schulz will die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit »ins Zentrum« seiner Arbeit stellen: Etwa durch mehr Investitionen und spezielle Programme für junge Menschen. Dagegen werden von der SPD in der Großen... Mehr...

 
24. März 2014 DIE LINKE. Schleswig-Holstein/Kommualpolitik/Wahlen

SPD gewinnt klar OB-Wahl in Kiel

Erfolg für Möbelriesen bei Abstimmung über Filiale von Dieter Hanisch, Kiel Mehr...

 
13. Juni 2013 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn/Wahlen

Liebe Wählerinnen und Wähler!

Im Namen der Partei Die Linke danke ich Ihnen / Euch allen, den Wählerinnen und Wählern, die uns bei der Kommunalwahl am 26. Mai dieses Jahres die Stimme gegeben haben und in deren Sinne wir bisher im Kreistag Stormarn und in der Gesellschaft tätig gewesen sind, auch weiterhin tätig sein werden. Uns ist bewußt, daß wir darüber hinaus einen nicht... Mehr...

 

Treffer 1 bis 10 von 19

Aus der Presse
25. März 2013

Wohnen in Stormarn

Bad Oldesloe. Der Kreistag hat sich am Freitag auf seiner Sitzung mit der Mietsituation in Stormarn und dem sozialen Wohnungsbau befasst. Grund waren drei Anträge der Fraktion der Linkspartei. In ihnen forderten die Linken, dass der Kreis eine Studie über Mietkosten und Leerstände in Stormarn erstellt. Die dabei gewonnenen Daten sollten die Grundlage sein für neue Mietobergrenzen im Kreis, bis zu denen dieser die Kosten der Unterkunft von Sozialleistungsbeziehern übernimmt. Als Grund nannte die Linke, dass die derzeit auf dem Wohnungsmarkt geforderten Mieten oft über den vom Kreis aktuell festgelegten Übernahmesätzen lägen.

Ein weiterer Antrag sah vor, dass die aktuelle Regelung zu den Unterkunftskosten bis zu einer Neuregelung ausgesetzt wird. Bis dahin sollte der Kreis die Mietkosten tragen und für Neumieten die Obergrenzen erhöhen. Ferner beantragten die Linken, den sozialen Wohnungsbau der Gemeinden dadurch zu fördern, dass die dem Kreis weniger Zuschüsse zu den Unterkunftskosten zahlen müssten, wenn sie neue Sozialwohnungen schafften.

Der Kreistag lehnte alle Anträge mit großer Mehrheit ab, nur die vier Abgeordneten der Linken stimmten dafür. Deren Vertreterin Susanne Agne hatte zuvor davor gewarnt, dass in Stormarn keine "Reichen- und Armengettos" entstehen dürften. Vertreter der anderen Parteien sprachen sich dafür aus, neue Richtwerte erst zwischen den Fraktionen zu besprechen.