13. September 2009

Arbeitslosigkeit in Stormarn

Susanne Agne
Möhlenbecker Weg 3a
23843 Bad Oldesloe
Kreistagsabgeordrnete DieLinke

Sehr geehrter Herr Plöger,

Während Ihrer Berichterstattung im Rahmen der letzten Kreistagssitzung erwähnten sie, dass Sie bei Anfrage weiterführende Informationen zu den Arbeitslosenzahlen aufführen würden.
Ich möchte darauf zurückkommen und bitte Sie in Ihrem Bericht am 25.09.09 nicht nur die bereinigte Arbeitslosenquote für den Kreis Stormarn aufzuführen.

Ich bitte Sie daher folgende weitere Arbeitslosenzahlen mitzuteilen und diese in die Berechnung der Arbeitslosenquote aufzunehemen:

1.Personen, die an arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen teilnehmen (Qualifizierungen, Ein-Euro-Jobs, etc.),
2.Personen, die einen Vermitlungsgutscheinerhalten haben und durch andere Anbieter vermittelt werden,
3.Personen, die krank und erwerbsgemindert sind,
4.Personen, die unter die 58er-Regelung fallen,
5.Personen, die Arbeitslosengeld II beziehen, aber keine Arbeit aufnehmen können, weil diese kleine Kinder erziehen oder Angehörige pflegen.

Die Angabe der gesamten Zahlen verschafft annähernd einen Überblick darüber, wie viele Arbeitsplätze im Kreis Stormarn notwendig wären.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Agne