19. November 2015 Kreisverband Stormarn/Aktuelles

Grenzen

Ich stelle mir vor: Wir - meine Frau, unsere beiden Kinder und ich – sind auf der Flucht aus dem Land, in dem wir geboren sind und bislang zu Hause waren, wo wir nicht mehr leben können. Wir werden verfolgt, wir sind unseres Lebens nicht mehr sicher, wir haben Angst. Wir müssen fliehen, wir machen uns schweren Herzens auf den Weg. Unsere... Mehr...

 
20. Oktober 2015 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn/Finanzen

Ein Gastgeschenk?

Gastgeschenke sind eigentlich eine gute Sache, wenn sie passend ausgesucht sind. Dann nämlich symbolisieren sie die Wertschätzung für den Gastgeber und die Sensibilität, das Fingerspitzengefühl der Gäste, der Eingeladenen. Auch in der Politik sind sie in Mode. Die Asservatenkammer der Bundesregierung z.B. ist voll von solchen sinnvollen oder... Mehr...

 
13. September 2015 Kreisverband Stormarn/Aktuelles

FLÜCHTLINGE - WOHER, WOHIN, WAS TUN?

Wir erleben derzeit die weltweit größte Fluchtbewegung seit Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Bundesregierung rechnet allein für Deutschland in diesem Jahr inzwischen mit bis zu 800.000 einreisenden Flüchtlingen und wir erleben zurzeit eine noch nie da gewesene Bereitschaft in der Bevölkerung die ankommenden Menschen willkommen zu heißen. Die... Mehr...

 
5. September 2015 Kommualpolitik/Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn

Inseln der Glückseligkeit? Tempi passati?

Lange Zeit gehörten die meisten Städte und Gemeinden in Stormarn zu den „Inseln der Glückseligkeit“, die gar nicht bzw. nur in geringem Umfang von dem Fluglärm betroffen waren. Das hat sich aber jetzt seit einigen Jahren sehr geändert. Mittlerweile klagen viele Städte und Gemeinden (z.B. Ahrensburg, Elmenhorst und Bad Oldesloe) über die... Mehr...

 
2. September 2015

Krieg ist Fluchtursache Nummer eins

Der Weltfriedenstag am 1. September ist jährlicher Tag der eindringlichen Mahnung und des Gedenkens an die Opfer des 2. Weltkriegs, der am 1. September 1939 mit dem deutschen Überfall auf Polen begann. Am Ende des Krieges zählte man Millionen Tote, Europa und die Welt betrauerten unendliches Leid und unermessliche Zerstörung. Die Vorsitzenden... Mehr...

 
20. Juli 2015 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn/Soziales

Behinderte Kinder in heilpädagogischen Wohngruppen

Seit über einem Jahr ist das Problem auf dem Tisch: Es entsteht bei der Finanzierung, wenn Kinder bis zum 18. Lebensjahr in stationären Wohneinrichtungen untergebracht werden, weil sie aufgrund ihrer – körperlichen oder/und geistigen – Behinderung nur durch intensivste Förderung zu einer ihnen angemessenen Schulbildung geführt werden können. Eine... Mehr...

 
15. Juli 2015 Kreisverband Stormarn

Der Pullover des Papstes

Die Vertreter der G 7-Staaten (Frankreich, Großbritannien, Italien, Japan, Kanada, USA, Deutschland) haben auf ihrer Konferenz auf Schloss Elmau am 8.6.2015 weit reichende Beschlüsse zur Klimaveränderung und den Klimafolgen gefasst. Seit dieser Konferenz gibt es das Stichwort „Dekarbonisierung“. Damit meinen die Staatsführer, dass die Staaten... Mehr...

 
8. Juni 2015 Kreisverband Stormarn/Kreistagsfraktion Stormarn/Kommualpolitik

Zur Zukunft des ÖPNV in Stormarn-Süd

Bis Mitte Dezember 2014 hat der Hamburger Verkehrsverbund (HVV) den Metrobus 11 von der U-Bahn in Hamburg-Billstedt bis Haidkrug in Neuschönningstedt auf eigene Kosten betrieben. Inzwischen stellte er den Metrobus ein und ersetzte ihn durch ein so genanntes ÖPNV-Grundangebot mit der Linie 133. Dies bedeutet oftmals Ausdünnung: statt 10min Takt... Mehr...

 
29. Mai 2015 Kreisverband Stormarn/Ortsverband Glinde/Oststeinbek/Reinbek/Soziales

Grußadresse an die streikenden Erzieherinnen und Erzieher in der KITA und im Hort der Gemeinde Oststeinbek

Liebe Kolleginnen und Kollegen von Ver.di und GEW,die Kinder und Jugendlichen sind die Zukunft unserer Gesellschaft. Gerade im Kleinkindalter werden die Anlagen des Individuums gefördert, die Weichen für das spätere Leben gestellt und somit auf die Beschaffenheit unserer Gesellschaft im Ganzen eingewirkt. Eure Arbeit ist daher ungeheuer wichtig,... Mehr...

 
27. Mai 2015 Kreisverband Stormarn/Ortsverband Ahrensburg/Trittau

Flüchtlinge

Ich stelle mir vor: Meine Familie und ich wären verfolgt, wir müssten um Leib und Leben fürchten, wir wären Flüchtlinge – wir wären von Herzen dankbar, wenn wir in Deutschland aufgenommen und uns Asyl gewährt worden wäre.  Ich stelle mir weiter vor: Wir wären nach Ahrensburg gekommen und würden eine Wohnung im Ahrensburger Kamp finden, wo wir... Mehr...

 

Treffer 51 bis 60 von 473