Hartz IV Nachrichten ALG II Informationen von gegen-hartz.de

Erfolgreiche Hartz IV Verfassungsbeschwerde

Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen die Versagung vorläufiger Leistungen für Kosten der Unterkunft und Heizung Die Gerichte der Sozialgerichtsbarkeit haben in einstweiligen Rechtsschutzverfahr... mehr

ALG II Aufhebungsbescheid: Richtig reagieren!

Als Hartz 4-Empfänger wirkt sich leider jede Verbesserung der persönlichen finanziellen Lage auf die Leistungen aus, die einem monatlich zustehen. Das Jobcenter fordert, dass es über alle Veränderungen umgehend informiert wird, damit es die aktuell geltenden Bescheide direkt neu berechnen kann. Finanzielle Veränderungen bedeuten beispielsweise, dass durch eine neue Arbeitsstelle oder ein Erbe mehr Einkommen entsteht mehr

Hartz IV: Müssen Kinder ihre Finanzen offenlegen?

Grundsätzlich besteht unter Verwandten in gerader Linie (Eltern, Kinder) nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) ein Unterhaltsanspruch. Wenn Sie ALG II beziehen, müssen Ihre Eltern nur dann Unterhalt zahlen, wenn Sie entweder minderjährig sind, oder Ihr 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und die erste Ausbildung noch nicht abgeschlossen haben mehr

Deutlich mehr Hartz IV Sanktionen

Nachdem die Sanktionsquote leicht gesunken war, drehen die Jobcenter wieder voll auf. So verhängten die Behörden in den ersten vier Monaten im Vergleich zum Vorjahresraum deutlich mehr Strafen. das... mehr

Die häufigsten Hartz IV Fehler der Jobcenter

Oft wurde schon über die hohe Fehlerquote berichtet, die in der Arbeit der Jobcentren allgegenwärtig ist. Besonders alarmierend sind Statistiken, die zeigen, wie viele finanzielle Verluste die Hartz 4-Empfänger deswegen zu erleiden haben. Viele sind jedoch ahnungslos und nehmen die Falschberechnungen hin. Dabei erleiden die Betroffenen herbe finanzielle Verluste, die nicht sein müssten. mehr

Wohn- oder Haushaltsgemeinschaft bei Hartz IV

Bei der Berechnung der Hartz IV Regelsätze ist es relevant, wie der Leistungsberechtigte mit wem in einem Haushalt lebt. Denn zusammenlebende Partner bilden eine sogenannte Bedarfsgemeinschaft, in der sie zusammen für ihren Unterhalt sorgen. Das spiegelt sich dann auch bei der Berechnung wieder. Oftmals unterstellt das Jobcenter ein solches gemeinschaftliches Wirtschaften, ohne dass es jedoch stimmen würde. mehr

Hohe Hartz IV Rückforderungen gerechtfertigt

Geben Hartz-IV-Bezieher vorsätzlich jahrelang ein über den Freibeträgen liegendes Vermögen nicht beim Jobcenter an, müssen sie sämtliche seitdem erhaltene Leistungen wieder zurückzahlen. Da wegen des Vermögens nie Hilfebedürftigkeit bestanden hat, sei Arbeitslosengeld II auch nie rechtmäßig gewährt worden, entschied das Landessozialgericht (LSG) Nordrhein-Westfalen in einem aktuell veröffentlichten Urteil vom 29. Juni 2017 (Az.: L 7 AS 395/16). mehr

Verband warnt vor der Arbeitsmarktfalle Minijob

Der BDH Bundesverband Rehabilitation warnt vor den Folgen der stetig steigenden Zahl an Minijobbern für die Rentenentwicklung. Zu den jüngsten Entwicklungen erklärt die Bundesvorsitzende des Verbands, Ilse Müller: „Wenn beinahe jeder vierte abhängig Beschäftigte in einem Mini-Job tätig ist, muss uns das in zweierlei Hinsicht erhebliche Sorgen bereiten: Zum einen wird auf absehbare Zeit das Fundament mehr

Arbeit in Vollzeit oder Hartz IV?

Für Geringverdiener ist es schwierig mit ihrem Gehalt auf dieselben Einnahmen zu kommen, die sie als Empfänger von Hartz 4 erhalten würden. Eine Gegenüberstellung belegt, dass daher der Anreiz Vollzeit arbeiten zu gehen, anstatt von Arbeitslosengeld zu leben, gering ist. mehr

Hartz IV Schuldenfalle Ferienjob

Viele Schülerinnen und Schüler, die sich nicht nur in den Ferien etwas hinzuverdienen wollen, sondern schon während der Schulzeit nebenher mit einem Minijob Verantwortung übernehmen, landen in der Schuldenfalle, denn das (deutlich höhere) Einkommen während der Sommerferien ist dann meist nicht mehr privilegiert. Betroffene sehen sich so plötzlich mit Forderungen ihres Jobcenters auf Rückzahlung etlicher Hundert Euro mehr

Scheindarlehen gilt bei Hartz IV als Einkommen

Erhalten Hartz-IV-Aufstocker von einem Angehörigen ein privates „Nothilfe-Darlehen“ ohne konkrete durchsetzbare Rückzahlungspflicht, muss von einem Scheindarlehen ausgegangen werden. Bei Vorliegen solch eines Scheingeschäfts sind erhaltene Zahlungen aber vom Jobcenter als Einkommen zu werten, die den Hartz-IV-Anspruch mindern, entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in Celle in einem am Montag mehr

Keine Scheckgebühren für Hartz IV-Geld

Offenbar erhebt die Postbank keine Gebühren mehr für die Auszahlung von Hartz IV Geldern, die per Scheck eingelöst werden. Das jedenfalls berichtet der Blogger "Schnakenhascher". Für viele Betroffene wird das eine erfreuliche Nachricht sein, denn sie haben aus unterschiedlichen Gründen kein eigenes Konto und müssen mehr

Wichtige Änderungen bei der Sozialhilfe 2017

Änderungen bei der Sozialhilge ab 1. Juli 2017 02.08.2017 Zum 1. Juli sind zahlreiche Änderungen im SGB XII Sozialhilfe erfolgt. Die Bürgerbeauftragte Samiah El Samadoni weist darauf hin, das... mehr

Graumkeiten gegen Rentner: Was geschah weiter?

Wie berichteten über die Graumsamkeiten der Behörden gegen einen schwerbehinderten Rentner. Viele fragten, wie es nun weiter ging. Hier nun der Bericht: Natürlich wurde dem fehlerhaften Gutachten der Frau Dr. Z. widersprochen, ignoriert vom Sozialamt Nürnberg und dieses leitete stattdessen umgehend eine Kostensenkung der KdU ein und strich auch die Pflegeleistungen der Hilfe zur Pflege. mehr

Pfändung trotz Hartz IV?

Grundsätzlich ist es möglich, dass auch Hartz 4-Bezieher gepfändet werden können. Sollte man Schulden bei einer Firma haben, hat diese das Recht dazu Hartz 4-Einkünfte pfänden zu lassen. Einen allgemeinen Pfändungsschutz wie bei Mutterschafts- oder Wohngeld gibt es für Hartz-4 Leistungen nicht. mehr

Das Hartz IV Grauen im Jobcenter Gotha

Wie das Jobcenter Gotha auszog, um zu schikanieren! Das Jobcenter Gotha, zuletzt in einem BILD-Ranking auf Platz 3 (von 407) der meisten Sanktionen negativ aufgefallen, versucht mit aller Macht, si... mehr

Hartz IV: Jobcenter fordert unberechtigt 1000 EUR

Jobcenter lässt Hartz IV-Empfänger leiden und fordert fast EUR 1.000. Moritz H. aus Bonn konnte seinen Augen kaum trauen, als er vor einigen Wochen einen Aufhebungs- sowie Erstattungsbescheid in d... mehr

Folgen der Pauschalisierung der Wohnkosten

Mit dem sogenannten SGB-II-Rechtsvereinfachungsgesetz wurde es den Landkreisen, den kreisfreien Städten und vergleichbaren Gebietskörperschaften erlaubt die Kosten der Unterkunft (Wohnungskosten) generell zu pauschalieren. Das führt dazu, dass es möglich ist neben der Kaltmiete auch Nebenkosten und sogar Heizkosten generell zu pauschalieren. mehr

Neuer Pfändungsfreibetrag seit 1.7.2017

Zum 1. Juli 2017 sind die Pfändungsfreigrenzen stark gestiegen. Die neuen Freigrenzen wurden bereits im Bundesgesetzblatt (BGBl. Teil I Nr. 18 v. 07.04.17, S. 750ff.) veröffentlicht. Die Erhöhung war längst überfällig, da die letzte im Jahre 2015 stattfand. mehr

Hartz 4 Bezieher lässt Jobcenter pfänden

Hartz IV Bezieher schickt Gerichtsvollzieher ins Jobcenter. Vor wenigen Wochen hat es einen neuen Jobcenter-Skandal gegeben. Das Jobcenter Rhein-Berg hat das Gesetz klar gebrochen und d... mehr