Detail
30. April 2013

Fracking verbieten!

Der Einsatz dieses Verfahrens zur Erdgasförderung auf Kosten des Trinkwassers ist sofort zu stoppen!

Beim Fracking wird eine mit teilweise hochgiftigen, Krebs fördernden oder hormonell wirkenden Chemikalien versetzte Flüssigkeit mit hohem Druck in die Tiefe gepumpt, um das Gestein aufzubrechen, und darin eingeschlossenes Gas nach oben zu befördern.

Die chemischen Subtanzen können zur Verseuchung des Grundwassers führen und bedeuten eine Gefahr für Mensch und Umwelt, insbesondere für das Trinkwasser. In den USA, wo Fracking schon großflächig  eingesetzt wird, sind bereits Trinkwasservergiftungen aufgetreten.

In vielen Orten laufen Anwohner Sturm und gründen Bürgerinitiativen gegen Fracking. In Kanada, den Niederlanden, Großbritannien und der Schweiz liegen nach großen Protesten Fracking-Vorhaben auf Eis. In Frankreich wurde Fracking bei der Schiefergasförderung bereits verboten. 

„Der Widerstand muß auch hier vor Ort geballt auftreten, damit der Fracking-Einsatz gestoppt wird, und sich auch hierzulande die Wirtschaftsinteressen nicht zu Lasten der Verseuchung des Trinkwassers  durchsetzen.“

www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1487400/ZDFzoom-Gefaehrliche-Gier